Potassium citrate

Aus Naturhaus Wiki
Version vom 5. April 2023, 13:58 Uhr von Jenni (Diskussion | Beiträge) (→‎Quellen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Potassium citrat

Potassium citrat

Vorlage:Chemikalie

Kaliumcitrat ist das Kaliumsalz der Zitronensäure. Es hat die Summenformel K3C6H5O7 und eine molare Masse von 306,39 g·mol^−1. Kaliumcitrat wird hauptsächlich als Lebensmittelzusatzstoff unter der Bezeichnung E332 verwendet, hat aber auch medizinische Anwendungen.

Verwendung

Kaliumcitrat wird in der Lebensmittelindustrie als Säureregulator, Emulgator und Stabilisator eingesetzt. Es ist zugelassen für eine Vielzahl von Lebensmitteln, unter anderem Milch- und Sojaprodukte, Backwaren, Süßwaren und Fleischprodukte.

In der Medizin wird Kaliumcitrat zur Behandlung von Harnwegsinfektionen und zur Vorbeugung von Nierensteinen eingesetzt. Es wirkt durch Alkalisierung des Urins und kann so das Wachstum von Bakterien und Nierensteinen hemmen.

Herstellung

Kaliumcitrat kann durch Reaktion von Zitronensäure mit Kaliumhydroxid oder Kaliumcarbonat hergestellt werden.

Sicherheit

Kaliumcitrat gilt als sicher für den menschlichen Verzehr und hat keine bekannten Nebenwirkungen. Es kann jedoch bei übermäßigem Verzehr zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall führen.

Quellen

  1. Potassium citrate, National Center for Biotechnology Information, PubChem, abgerufen am 15. Oktober 2021.
  1. Sicherheitsbewertung von Kaliumcitrat als Lebensmittelzusatzstoff, European Food Safety Authority, abgerufen am 15. Oktober 2021.
  1. Potassium Citrate, The National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases, abgerufen am 15. Oktober 2021.